the divorcée diaries

noch mal 60

Vorhin wäre ich beinahe so weit gewesen, mir keine neuen Schlaftabletten zu kaufen...

Ich habe es fest vorgehabt, wollte es einfach mal ohne versuchen, gucken ob ich auch so schlafen kann, ob die Träume vielleicht wegbleiben!

Doch dann fiel mir ein, dass ich die letzten Nächte auch blöde Träume hatte, eigentlich schon seit ich die Tabletten (oder andere) nehme die Träume zwar weniger geworden sind aber nie ganz verschwunden sind...
Und dass auch die Angstzustände bleiben..., aber dass ich eben einfach besser einschlafen kann, wenn ich sie nehme.

Also habe ich mir wieder 60 gekauft, für die nächsten 30 Tage sollten die langen. Die in der Apotheke kennen mich schon und wir haben oft darüber gesprochen...

Ich weiß, ich sollte sie nicht nehmen, aber die Alternative ist nicht wirklich besser und ich brauche einfach meinen Schlaf.

Am besten kann ich schlafen, wenn jemand bei mir schläft und ich mich sicher und beschützt fühle - so schnell wird das nicht der Fall sein, also muss etwas anderes helfen.
Oder ich schlafe nur noch am helllichten Tag..., da träume ich auch nicht schlecht..., allerdings könnte es ein Problem sein, so einen Job zu finden!

Ich möchte doch nur schlafen können, ist das so verwerflich?!

18.5.07 21:54

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Emma / Website (19.5.07 13:01)
Das ist nicht verwerflich. Fester, tiefer Schlaf ist so wichtig. *indenArmnehm* Ich habe noch nie in meinem Leben eine Schlaftablette genommen. Wenn ich mal nicht schlafen kann nehme ich es so hin. Und wenn es dann wieder mit dem Einschlafen klappt, umso besser. Der Schlaf, künstlich mit Schlaftabletten erzeugt, ist ja auch kein richtiger Schlaf. Mit 60 Tabl. kommst du 30 Tage weit? Meine Güte, zwei Stück jeden Abend? Wie gerädert musst du morgens sein, oder haben die Schlaftabletten heute nicht mehr soviel Nebenwirkungen? Kannst du versuchen, zunächst einmal die Dosis zu verringern? Und ganz langsam davon wegzukommen?
LG
die Emma


Claudia / Website (19.5.07 14:41)
Wäre es nicht sinnvoll mal ins Schlaflabor zu gehen? dort kann man die einzelnen Schlafphasen analysieren. Bei meinem Mann ist es so, dass sein Bewegungszentrum in seinem Hirn nicht völlig abschaltet. Darum schlafwandelt er auch noch als Erwachsener.
LG Claudia


Stefan / Website (22.5.07 17:04)
Das ist nicht gut, was du da machst. Mit Schlaftabletten sollte man nicht Probleme lösen, auch keine Schlafprobleme. Die einzigen Schlaftabletten, die ich genommen habe waren die, die ich im Krankenhaus bekommen habe. Ansonsten schlafe ich ohne. Oder eben auch nicht. Ich habe auch mal Phasen, wo es mit dem Schlaf nicht klappen will, aber da muss man durch. Es wäre besser, die Ursache deiner Ängste zu lösen und diese nicht mit Schlaftabletten zu übertünchen. Tablettensucht und Alkoholsucht sind am Ende das Gleiche. Einfach eine Sucht. Willst du das?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen