the divorcée diaries

Verflixt aber auch...

Ist schon komisch:

Jetzt, wo ich bemerkt habe, dass ich abgenommen habe und setze mich viel mehr unter Druck mit dem, was ich esse oder auch nicht. Ich achte da jetzt viel mehr drauf, als vorher, wo ich einfach nur dann und wann gegessen habe wenn ich halt Hunger hatte, oder eben nicht. Würde mich nicht wundern, wenn ich dadurch ratzfatz wieder zunehme, lol.

Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie es da so den richtig dünnen, ja schon fast Bohnenstangen ähnelnden Frauen geht: können die nichts mehr wirklich einfach nur genießen, weil sie allein bei dem Gedanken an Nahrung schon Panik haben, zuzunehmen???

Also ich werde jetzt aufhören, mir einen Kopf zu machen! Klar freut es mich, dass ich abgenommen habe, doch wenn ich jetzt als Konsequenz daraus die Freude am Essen verliere, weil ich ständig gucke, ob der Hosenbund schon wieder kneift, dann ist es das nicht Wert gewesen!

Hmmm, wo habe ich denn jetzt die Packung mit den Kinderriegeln hingestellt...

25.11.06 17:26

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jacky (17.1.07 16:42)
hach ich bin so eine bohnenstange. Nur ich bekomme keine Panik wenn ich essen sehe! ich liebe es zu essen...nehme aber einfach nicht zu, ich finde es schrecklich so dünn zu sein, ich wäre gerne wirklich dicker...jeder hat so seine eigenen Probleme und will immer das haben, was man nicht haben kann.


buchmaus / Website (22.1.07 07:50)
So wie Jacky gehts sicher nicht vielen ...
Ich hatte mal eine Bekannte, die war zwar etwas rund, aber hat nie schlimm ausgesehen, hat sich schön gekleidet... und sie war immer gut drauf.. im Gegensatz zu manchen "Hungergestalten" *g*
Ich glaube diese Models haben sicher immer schlechte Laune ..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen