the divorcée diaries

27.01.07 - Komischer Mix

Heute Nacht hatte ich gleich mehrere blöde Träume, kurz hintereinander und sehr irritierend!!!

Im ersten kam der Erzeuger/Vater von meiner Maus zu Besuch und hatte ein Baby dabei. Mausi war völlig außer Häuschen und wollte ihr Geschwisterchen gar nicht mehr hergeben und rannte im Haus rum und zeigte es allen.
Ich selber saß traurig in einer Ecke und guckte dauernd rüber zu ihm und wiederholte ständig "Er hat noch ein Kind mit einer anderen Frau - und unseres hat er nicht gewollt! Wie kann er mir das antun und warum taucht er hier auf?" und ich erwischte mich dabei, wie ich ständig wünschte, dass dieses Baby ebenfalls meines war!

Im zweiten Traum zog ich in ein Haus voller Kinder vom Teenageralter bis zum Krabbelkind. Sie nahmen meine Sachen und versteckten sie, öffneten die Toilettentür während ich drauf saß und setzten sich vor die Toilette und glotzten einfach nur rein und kicherten blöd. Sie redeten doofe Sachen über mich und überlegten, was sie alles noch tun könnten. Irgendwann stand ich dann mitten im Flur und weinte bitterlich und sie sahen sich alle betroffen an, bevor sie dann loslachten!

Im dritten Traum war ich oben in einer Schule im Chemieraum und so ein komischer Kauz wirbelte da herum und auf einmal brannte das ganze Geschoss. Er lachte wie verrückt und dann standen wir beide auf dem Gerippe vom Gebäude, während unter uns alles runter brannte...

Im vierten war ich an der Uni und wollte mich einschreiben. Es war einie einzige riesige Baustelle und überall liefen planlose Studenten rum. Keiner wusste so richtig, was Sache war. Durch einen Plastikvorhang kam ich in eine Art Halle und ein Bauarbeiter sagte mir, dass es rechts zur Anmeldung ging. Die war aber seit 2 Minuten geschlossen und ich klopfte an die Scheibe. Eine Frau sah mich, lächelte mir zu und schloss dann die Tür wieder auf. Sie geleitete mich in ihr Büro und nahm alle Daten auf. Als sie mich fragte, ob ich denn gleich anfangen wollte zu studieren, fiel mir ein, dass ich ja noch gar nicht anfangen konnte, denn ich ging ja noch zur Schule und war erst im Sommer "frei"! Worauf sie wieder lächelte und dann sagte, ich solle halt im Sommer wiederkommen sonst würde man mir dieses Semester schon auf meine Studienzeit anrechnen!

Tja, und dann bin ich aufgewacht..., was nicht wirklich eine Verbesserung war!

27.1.07 20:20

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


esmee (28.1.07 12:00)
Da bin ich aber froh, dass ich meine Träume nicht behalte. So viel Verwirrung.Bin zwar keine Traumdeuterin, aber ich denke der Wunsch nach einer heilen Familie mit ein wenig alltäglicher Sicherheit läßt sich da schon rauslesen, oder? Ich hoffe in deinen Wachphasen, bist du realistisch genug, um dein Leben fest im Griff zu haben.Deine Tochter wird dir dabei immer eine gute Stütze sein,denn die Sorge um das/die Kind/er läßt uns rational handeln. Du wirst das alles schaffen, ganz sicher sogar. Eine schöne Woche wünsche ich dir. LG esmee


Steffi / Website (28.1.07 14:13)
Wow Süße, ich dachte meine Träume wären immer so verrückt doof...schon komisch was uns unser unterbewusstsein wieder einmal damit sagen will. ich habs aufgegeben in mein traumdeutungsbuch zu guggen und mir den kopf darüber zu zerbrechen. Drück dich, und danke für das Gespräch gestern abend!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen